top of page

Pre Raceday

Ja, ich habe an einem Rennen teilgenommen. Es war sogar mein erstes Elite-Rennen. Das klingt jetzt spektakulär, war es aber nicht. Ich könnte jetzt sagen, was alle sagen, viel trainiert bla bla bla. Aber ich glaube ich schreibe darüber mit etwas Abstand. Was ich aber sagen kann, ich bin froh, dass ich Triathlet bin und nicht Freiwasserschwimmer. Ich habe heute noch mehr Respekt vor dem was die hier machen. Lange Rede kurzer Sinn, ich bin 5 km Openwater geschwommen. Ich bin zufrieden mit mir und was JR mir gesagt hat, er ist stolz, dass ich mich getraut habe raus zu gehen und es einfach zu machen, er hat nur gesagt: «It`s all about practice, the more you do it, the better you get». Daraus lerne ich für meinen Triathlon, ich mache Wettkämpfe, um besser zu werden und ich habe Spass dabei.

Podcast

Nun zum Thema, warum ich diesen Blog schreibe: Ich möchte Nolan und Kilian eine Plattform geben, um ihren Podcast vorzustellen und ein bisschen darüber zu sprechen, warum sie das machen. Vorab: Ich finde, dass Podcasts ein wirklich tolles Medium sind, um sich mit anderen Menschen auszutauschen oder sich einfach mal für eine Stunde abzulenken und zu lachen. Die beiden Brüder haben zusammen den Podcast «The making wave» und sprechen darin hauptsächlich über ihren Alltag und lustige Dinge. Sie nehmen sich selbst nicht zu ernst und man erfährt lustige Geschichten. Jedoch glaube ich nicht, dass jeder ihren Humor oder ihre Themen mag. Wenn man mich fragt, finde ich es wirklich toll, wie offen sie über ihren Alltag sprechen und alle zum Lachen bringen. Aber nicht nur das, sondern auch, dass sie ernsthaft diskutieren und ihre eigene Meinung haben. Wofür ich Respekt habe, denn wer sagt heute noch im Internet, was er von einer Sache hält. Weil auch wir wissen, was einmal da draussen ist, bleibt im Internet. Weil man es auch im Kleinen spürt, wenn man sich eine Plattform schafft, um zu zeigen, was man gerne macht und das sind zum Teil Kommentare, die man in einem Gespräch nicht sagen würde. Warum ich gerade jetzt über Ihren Podcast schreibe? Weil ich Gast sein durfte und ich kann euch sagen, ich erzähle eine peinliche Geschichte aus meiner Schulzeit. Aber Jahre später kann ich herzlich darüber lachen. Sagt nicht, ihr habt keine lustigen Sachen in der Schule gemacht oder so. Denn ich nehme mich nicht wirklich überall zu ernst. Ich finde immer, solange niemand verletzt wird, darf man auch mal was sagen oder machen.

Die Gründe

Der Grund, warum sie einen Podcast machen, ist zum einen, weil sie mit den Leuten in Kontakt treten wollen und weil sie mit Menschen wie mir ins Gespräch kommen und so jemanden besser kennenlernen können. Zum anderen ist es eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, wenn der Podcast gross wird. Da wir gerade beim Thema sind, ich habe eine Plattform, um euch zu sagen, hört euch den Podcast an und lacht herzlich über das, was wir sagen. Wenn nicht, schaltet ihn aus und hört eure Lieblingsmusik. Ansonsten besucht Instagram und schaut euch die Reels an, die sind echt gut und zeigen auch Podcastausschnitte.

AbendNeela, die jüngere Schwester der beiden, kochte uns ein wunderbares Abendessen. Es gab selbstgemachte Gyros, ein Traum. Schmeckte sehr gut. So waren wir alle fit für das Rennen am darauffolgenden Tag und haben genug Kohlenhydrate zu uns genommen. Danke an die Geschwister, dass ich bei euch im Podcast zu Gast sein durfte und an Neela, dass du uns so gut bekocht hast. See you out there Cyrill Zum Podcast

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Der Sonntag

Der Tag der Wahrheit, ob Nick und Bill sich für die Olympischen Spiele qualifizieren. Ich durfte mit den Mitgliedern des Schwimmclubs das Rennen anschauen. Ich glaube nicht, dass sie diesen Blog lesen

Comments


bottom of page